Gelebte Tradition - der Kirchtag

Kirschta-Michl beim KirchtagsfestGelebte Tradition und Genuss pur erleben Sie bei den Kirchtagsfesten in den einzelnen Dörfern! Der Kirchtag, je nach lokalem Dialekt auch Kirschta, Kirchta oder Kirchtig genannt, gehört hierzulande zu den typischen Festtagen!

Entsprechend dem traditionellen Kirchweih-Fest, einem seit dem Mittelalter bekannten religiösen Fest, das anlässlich der Weihe einer christlichen Kirche gefeiert wird, findet am Namenstag des Schutzheiligen der Dorfkirche oder am Tag der Weihe der jeweiligen Kirche statt.

Im Zusammenhang mit dem Kirchtag können Sie in der Ferienregion verschiedene Bräuche beobachten – hier ein Beispiel:

Der Kirschta-Michl, eine Strohpuppe bekleidet mit weißem Hemd und ausgestattet mit einer Weinflasche in der Hand, wird auf einen hohen kahlen Baumstamm, den Kirschtamichl-Baum, gebunden und mitten auf dem Dorfplatz aufgestellt. Je höher der Baum, desto stolzer das Dorf. Auf den Michl muss die ganze Dauer des Festes über aufgepasst werden, damit ihn niemand aus dem Nachbardorf stiehlt.

Nicht versäumen sollten Sie die verschiedenen Kirchtage auch wegen der kulinarischen Köstlichkeiten, welche Ihnen zu diesem Anlass geboten werden. Typische Gerichte, wie zum Beispiel die in Fett gebackenen Kirchtagskrapfen und Tirschtlan mit Sauerkraut- oder Kartoffel-Spinat-Füllung, aber auch Kniekiechl, Strauben und Niggilan werden vor Ort von den Bäuerinnen des Ortes frisch zubereitet und bieten ein Geschmackserlebnis der ganz besonderen Art!

Genießen Sie Südtiroler Spezialitäten aus besten Zutaten und erleben Sie gelebtes Brauchtum und die berühmte Gastfreundschaft und Geselligkeit der Südtiroler bei den traditionellen Kirchtagsfesten hautnah! Dass man in Südtirol, und ganz besonders auch in der Ferienregion Kronplatz lebendiges Brauchtum miterleben kann, ist wohl auch einer der großen Pluspunkte eines Urlaubs, den man hier verbringt.

Weitere Tipps für Ihren Urlaub
OK